Mai 2015

Die PHOTONEWS Ausgabe Mai 2015 nimmt 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges zum Anlass für zwei Beiträge zum Thema Kriegsfotografie. Christoph Ribbat reflektiert in seinem Essay "Die Thesen von Sergeant Dagbinza. Kriegsfotografie 70 Jahre nach '45" unsere meist ambivalente Haltung zu diesem Genre und meint: "Alles ziemlich demütigend. Heißt das, dass digitales Bildergezucke doch wichtiger ist als menschliche Verbindungen? Dass man besser abstrakte Kunstwerke aus Afghanistan mit nach Hause bringt als Fotojournalismus von ganz nah dran?" (C.R.). "Krieg ohne Krieg" möchte dagegen der Fotograf Meinrad Schade zeigen, den Felix Koltermann vorstellt. Nachdenklich stimmen auch die Ausstellungsbesprechungen in dieser Ausgabe: Thilo Koenig schreibt kritisch über die Paul Strand-Schau in Winterthur und Ralf Hanselle hinterfragt die Positionen "Konkreter Fotografie" in Würzburg. Aber keine Sorge: Auch der Humor kommt nicht zu kurz in diesem Heft, zum Beispiel dank Frank Kunerts wunderbar hintergründigen Architekturmodellen und den "Nacktwanderern" von Roshan Adhihetty...