Thomas Rosemann

Thomas Rosemann
Thomas Rosemann

Liebes Photonews Team,
manchmal kann die Zeit nicht schnell genug vergehen. Freue mich jeden Monat auf den Gang in die Museumsbuchhandlung und die neue Photonews. Vielen Dank für viele inspirierende Beiträge und die besten Wünsche für 2015 und viele weitere Ausgaben Ihrer schönen Zeitung.
Thomas Rosemann, Nürnberg

Joachim Hildebrand

Joachim Hildebrand, Berlin 2013
Joachim Hildebrand, Berlin 2013

Liebe PHOTONEWS,
der Moment vor dem ersten Aufschlagen der neuesten PHOTONEWS fühlt sich so an wie im Kino kurz vor Beginn der Vorführung. Filmplakaten gleich vermitteln Eure Titelbilder schon eine Vorahnung auf das, was einen erwartet. Aber wie bei guten Filmen wird man immer wieder überrascht und entdeckt Spannendes und Neues, an dem man sich manchmal auch reiben kann.  Vielen Dank an Euch für 25 Jahre „Großes Kino“. Ich wünsche Euch und uns Lesern „many happy returns“.
Herzliche Grüße aus Frankfurt
Joachim Hildebrand

Axel Erwin Grüner

Axel Erwin Grüner
Axel Erwin Grüner

Liebes Team von Photonews,
so wie der Blick durch ein vorbeisausendes Auto auf die Bank als einen Pol der Ruhe und Besinnung fällt, so ist Photonews das Medium, das mir in einer Zeit medialer Bilderhektik und Chaos die Orientierung, Übersicht und Gelassenheit bietet, die es braucht, um die Leidenschaft für Fotografie nicht zu verlieren! Dafür danke ich dem Team von Photonews von ganzem Herzen und wünsche für alle Zukunft weiterhin viel Erfolg.
Mit den besten Grüßen
Axel Erwin Grüner, Abonnent von Photonews

Constanze Kratzsch

Constanze Kratzsch, Limit, 2014
Constanze Kratzsch, Limit, 2014

Liebes Photonews-Team!
herzlichen Glückwunsch zum 25-jährigen Jubiläum!
Bei mir fängt der Monat immer mit der Photonews an!
Das Herz auf einem Boxhandschuh ist ein Assoziationsspiel, deren Kombination eine Erzählung hervorruft: Jeden Tag den Kampf aufnehmen und Leistung vollbringen. Der Boxhandschuh drückt den – sportlichen – Kampf aus, sowie die Ausdauer. Das Herz ist unser wichtigstes Köperorgan, welches diese Leistung erst möglich macht. Beide müssen den Kampf des Tages aufnehmen und ihre Leistung vollbringen.
Liebe Grüße, Constanze Kratzsch

Dieter Chill

Dieter Chill
Dieter Chill

Ein Trabant, der (beinahe symbolisch) über eine weiße Linie in westlicher Richtung rollt; ein Filmplakat, auf dem (gerade noch) DDR steht und ein Kino, das (bis heute) INTERNATIONAL heißt – alles auf einem Foto, das im Jahr nach der Gründung dieser Zeitschrift aufgenommen wurde. Ich habe PHOTONEWS später auf dem Dachboden eines Freundes entdeckt und, Abende lang, in alten Ausgaben gelesen. Seitdem freue ich mich jeden Monat auf das neue Heft. Glückwünsche zu diesem 25. und einen weiten Blick für alles, was folgt, D. Chill (Berlin)

Gery Oth (II)

Gery Oth
Gery Oth

Liebe Redaktion,
weil es so schön war… das Warten! Sie haben keine 25 Jahre gewartet, sondern gesammelt und gedruckt! In einer Zeit, wo es nur sehr ungeduldiges Warten gibt, zu Ihrem Geburtstag: ein Bild, das Warten ausgelöst hat, photographiert mit einem ungeduldigen Medium. Ich warte und freue mich geduldig, jeden Monat auf ihre Zeitung, deshalb passt dieses Bild gut. Nochmals, da 2014 noch nicht vorbei ist, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
Beste Grüsse aus Luxemburg
Gery Oth, manufacteur de photographies

Manfred Koch

Manfred Koch, Paris
Manfred Koch, Paris

Liebes Photonews-Team, zum 25. die besten Glückwünsche … und schön, dass es euch gibt, ihr habt großes Format! Mein Foto entstand vor der legendären Fotogalerie Agathe Gaillard in Paris: Der Schatten und die Spiegelung PHOTO hatten mir’s angetan – und dann kam plötzlich aus dem Nichts ein Fotograf, wie bestellt … www.manfred-koch-fotografie.de

Claus Stolz

Claus Stolz, Sunburnt, Planfilm während der Belichtung, 2014
Claus Stolz, Sunburnt, Planfilm während der Belichtung, 2014

Fotografie kann ganz schön bizarr daher kommen, kann sich verstecken, täuschen, überraschen, sogar Blasen bilden, manchmal in die Irre führen oder auch mal gar nichts abbilden … Glückwünsche und bitte weiter erhellen!

Helge H. Paulsen

Helge H. Paulsen
Helge H. Paulsen

Neugierig wie ein aufgeregter Vogel warte ich jeden Monat die neue PHOTONEWS. Schönes Format, erstklassige Bilder und am Puls der Fotografie, was erwartet man mehr von einer Photo-Zeitung? Ich hoffe es gibt Euch noch lange, auch wenn es die Exoten immer am schwersten haben im Zeitschriften-Dschungel.
Weiterhin viel Erfolg wünscht Euch, Dr. Helge H. Paulsen

Kurt Hörbst

Kurt Hörbst, Moosburg Scans INSTALLATION Oktober 2013 - Oktober 2014
Kurt Hörbst, Moosburg Scans INSTALLATION Oktober 2013 – Oktober 2014

Liebe Anna, lieber Denis,
Paare haben in der Fotografie eine große Bedeutung! Was sich in wunderbarer Weise auch in PHOTONEWS widerspiegelt…
Alles Gute, Kurt aus Österreich aus Apfoltern

Gordon Welters

Gordon Welters / laif
Gordon Welters / laif

Liebe Anna, lieber Denis,
die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, sie zu vereinen ist daher Kunst. Danke für 25 Jahre PHOTONEWS, macht weiter so!
Schöne Grüße
Gordon Welters

Horst Gottfried

Horst Gottfried, Alternatives in Black & White, ca. 1988, Scan vom SW-Film
Horst Gottfried, Alternatives in Black & White, ca. 1988, Scan vom SW-Film

PHOTONEWS: Viel zum Gucken, viel zum Lesen, oft zum Vergnügen, manchmal zum Ärgern – aber nie langweilig. Zum »Silber-Jubiläum« ein Gruß aus der Gründerzeit, den analogen 80er Jahren.
»There is no point in having sharp images when you’ve fuzzy ideas.« (Jean-Luc Godard)

Marc Wilwert

Marc Wilwert, Polaroid
Marc Wilwert, Polaroid

Sehr geehrtes PHOTONEWS-Team,
Herzliche Glückwünsche und alles Gute für den 25’ten! Euer Magazin ist für mich einzigartig! Auf den Punkt, mit sehr interessanten Beiträgen aus den verschiedensten Blickwinkel der Fotografie…mal objektiv…und zum Glück auch manchmal subjektiv und sehr persönlich. Solche Gedankengänge finde ich besonders anregend. Das gute Bild ist für mich das Foto, mit dem ich versuchte die Fotografie selbst zu verbildlichen: ein Foto welches das grundlegende Konzept der Fotografie sowie den fotografischen Prozess selbst zu illustrieren vermag. Eine Fotografie der Fotografie. Das absolute “Autoportrait”.
Die Ablichtung der Rückseite eines Polaroidfotos war in meinen Augen eine solche Verbildlichung der Fotografie: der Gegenstand Polaroid ist greifbar, materiell. Er beinhaltet und verkörpert vor unseren Augen alles, was den fotochemischen Prozess einer Fotografie ausmacht: Belichtung, Entwicklung, Fixierung. Man sieht es, wenn man hinschaut…und nicht nach irgendeiner unter Mylar eingezwängten Repräsentation eines irgendwelchen Subjekts sucht. Das Polaroidfoto wird hier selbst sowohl zum Subjekt als auch zum Objekt. Was schlussendlich auf dessen Vorderseite abgebildet ist, ist unwichtig, sogar störend.
Noch mal alles Gute und weiter so!
Grüsse aus Luxemburg, Marc Wilwert (www.shoot.lu)

Sabine Bungert und Stefan Dolfen

Sabine Bungert und Stefan Dolfen, Hongkong
Sabine Bungert und Stefan Dolfen, Hongkong

Liebe Anna, lieber Denis,
ganz herzlichen Glückwunsch zum 25jährigen Bestehen. Ihr begleitet mit euren Reportagen klug und beobachtend die Fotoszene mit all ihren Entwicklungen nun schon über diesen langen Zeitraum. Gerade heute wird viel über die Zukunft des Journalismus gesprochen, die Veränderungen in der Medienwelt sind nicht zu übersehen. Wenn wir mit Freunden und Kollegen über diese Entwicklungen diskutieren, führen wir immer wieder als Beispiel für kontinuierlich guten und sehr wertigen Journalismus die Photonews an. Qualitätsjournalismus wie man ihn sich wünscht und das seit 25 Jahren!!! Das ist etwas ganz Besonderes und da kann man wirklich stolz drauf sein.
Liebe Grüße, Sabine Bungert und Stefan Dolfen

Gaby Ahnert

Gaby Ahnert
Gaby Ahnert

zum 25. und ein großes danke schön an euch von gaby aus bremen!

wenn die jahre wachsen, erkennt man den wert der freundschaft immer tiefer
(adalbert stifter 1805-1868, oesterreichischer erzaehler, novellist und maler)

Regine Bartholdt

Regine Bartholdt, Lichtgrafik, 2011
Regine Bartholdt, Lichtgrafik, 09-06-2011

Herzlichen Glückwunsch zum 25. und vielen Dank für Ihre erhellenden Texte zur Fotografie in all Ihren Varianten – so variantenreich bringen wir weiter unsere Bilder im Kopf aufs Papier…

Martina Mettner

Martina Mettner, Santa Cruz, Kalifornien, 2013
Martina Mettner, Santa Cruz, Kalifornien, 2013

Anfangs war Photonews eine wunderbare Bereicherung der Fotoszene, längst ist sie ihr Zentralorgan. Herzlichen Glückwunsch, Anna und Dennis! Es ist viel Kraft und Mühe damit verbunden, die Photonews regelmäßig an den Start zu bringen. Danke für euren Einsatz und surft schön weiter auf der Welle des Erfolgs!

Marc-Steffen Unger

Marc-Steffen Unger
Marc-Steffen Unger

Liebes Photonews Team,
nun habt ihr ja fast den “Oldtimer” Status erreicht. Also hiermit Glückwunsch zum Erreichen des silbernen “Dienstjubiläums”, Respekt für Eure Arbeit und vor allem für das Durchhalten des Großformates, welches ja in der heutigen Zeit leider in vielerlei Hinsicht selten geworden ist. Viel Glück für die nächsten 25 Jahre!! Marc-Steffen Unger – Berlin

Wolfgang Stricker

Wolfgang Stricker
Wolfgang Stricker

Nobody is perfect – PHOTONEWS aber doch. Format: Auffallend und ansprechend. Redaktioneller Teil: Vielfältig und spannend. Layout: Nüchtern und übersichtlich. Anzeigen: Informativ und hilfreich. Verkaufspreis: Unglaublich günstig. Und das 25 Jahre lang. Dazu meine Gratulation und die Bitte: Weiter so. Wolfgang Stricker, Bremen

Bärbel Praun

Bärbel Praun, aus der Serie "goldgelb", Finnland, 2013
Bärbel Praun, aus der Serie “goldgelb”, Finnland, 2013

Wo immer ich auch gerade bin und arbeite, die PHOTONEWS wird gelesen und zwar immer nach dem gleichen Ritual: raus aus der Plastikfolie, rasches Scannen des Covers und der Themenüberschriften und ein erstes “Blitz-Durchblättern”. Neugierde! Dann erst wird in aller Ruhe geschaut und gelesen. Danke dafür und herzlichen Glückwunsch zum 25jährigen!

Tom Hopfgarten

 Tom Hopfgarten, Café im Bahnhof Santa Lucia, Venedig
Tom Hopfgarten, Café im Bahnhof Santa Lucia, Venedig

Glückwunsch zu einer gelungenen Zeitschrift, die ich auch deshalb liebe, weil dort immer wieder Artikel stehen, deren Ansicht ich ganz und gar nicht teile. Widerspruch hält lebendig und macht tolerant. Ich fotografiere seit zehn Jahren dort, wo Martina Mettner zufolge keiner mehr fotografieren sollte, in Venedig. Eine Ansicht, die ich ganz und gar nicht teile. Venedig ist eine wunderbare Bühne, auf der immer wieder interessante Stücke aufgeführt werden – mal mit, mal ohne Gondel. Das Bild zeigt das neue Café im Bahnhof Santa Lucia, dessen Wand eine Szene ziert, die kaum ein Venedig-Tourist zu sehen bekommt – Venedigs einziges Wäldchen, den Parco delle Rimenbranze (Pineta) auf der Insel Sant’ Elena östlich des Biennale-Geländes. Tanti saluti e tanti auguri!

Amos Schliack

Amos Schliak, 'Durch Leiden Lernen', Berliner Mauer nahe Potsdamer Platz.
Amos Schliack, ‘Durch Leiden Lernen’, Berliner Mauer nahe Potsdamer Platz.

liebes photonews team, happy 25th anniversary!
mit diesem bild möchte auch ich mich einreihen in die reihe der gratulanten: 25 jahre photonews und 25 jahre fall der mauer! beides wichtige ereignisse, die unsere welt (der photographie) verändert haben, und die es verdienen, gefeiert zu werden!
das bild entstand für eine stern-reportage zum 20. jahrestag des mauerbaus. damals photographiert auf dem guten alten kodachrome. auch da hat sich viel verändert in diesen 25 jahren. das gebäude im hintergrund beherbergt heute das bundesministerium für die umwelt, früher war es das preussische landwirtschaftsministerium. bei diesem bild muss ich immer an das buch ‘neunzehnhundertvierundachtzig’ denken von george orwell. oder vielleicht an den film ‘das leben der anderen’.
auf die nächsten 25 jahre! amos schliack

Wolfgang Hake

Wolfgang Hake, Februar 1989
Wolfgang Hake, Februar 1989
– liebes photonews team –
– herzlichen dank für euer starkes und informatives Blatt Papier –
– beispielsweise auch für die texte zu den fotografischen berufsfeldern –
– mein bild ist aus dem februar 1989 –
– ein bildband von andré kertész gab anlass zum belichten einer filmrolle –
– nicht mehr und nicht weniger –
– merci und viel gutes für die nachgegenwart –
– wolfgang hake –

Bodo Runte

Bodo Runte
Bodo Runte

PHOTONEWS habe ich 2001 in Hamburg entdeckt und abonniert. Seit dem 13. Jahrgang freue ich mich in der Provinz über jede neue Ausgabe als Informations- und Inspirationsquelle aus Hamburg. Herr Meier besitzt einen Fotoapparat, PHOTONEWS kennt er nicht.

Karlheinz Günster

Karlheinz Günster
Karlheinz Günster

Herzlichen Glückwunsch zum 25-Jährigen. Ich freue mich jeden Monat darüber, dass bei Euch das Bild im Vordergrund steht, nicht der technische Kram. Zuweilen überwiegt in den Bildgeschichten schon mal der bedeckte Himmel in trostlosen Hochhaussiedlungen, aber dafür ist eigentlich jedes Titelbild ein echter Hingucker, und der “Rest” gefällt mir auch gut, so dass ich fast alles lese. Danke dafür! Mein Bild zeigt einen Tanz, nehmt es als Geburtstagstanz.
Alles Gute weiterhin, Karlheinz Günster

Jan von Holleben

    Jan von Holleben
Jan von Holleben

Als ich vor kurzem bei einem Job für einen Klamottenhersteller ein paar komplexe Buchstabenstrukturen aus verschiedenen Objekten legen sollte kam mir bei der Arbeit an dem “S” aus Kleiderbügeln die Idee, daraus einen Drachen zu bauen. Da der Kunde aber alle Requisiten unbedingt wieder zurück haben wollte tauschte ich eine signierte Skizze meiner Arbeit gegen die große Kiste Kleiderbügel. Am nächsten Tag setzte ich mich gleich ran und zauberte mir einen lieben kleinen Glücksdrachen!
Et voilà: Nun soll er auch euch viel Glück für die nächsten 25 Jahre bringen! Alles Tolle zu euch! Euer Jan

Sabine van der Eijk

Sabine van der Eijk
Sabine van der Eijk

Anna, Denis und das ganze Photonews Team, herzlichen Glückwunsch zu 25 Jahren! In Berlin kaufte ich mir vor vier Jahren eine 6×6-Format, Ikoflex aus 1952. Zusammen mit Photonews habe ich die Kamera beim Umzug mitgenommen in die Niederlande. Zur 25-Jahre-Feier ein Geburtstags-Toast mit diesem sommerlichen Bild, Sangria!
Sabine van der Eijk, Den Haag

Norbert Herold

Norbert Herold, Baum in Venedig, 2013
Norbert Herold, Baum in Venedig, 2013

Liebe Redaktion,
hier ist mein Beitrag zu 25 Jahre PHOTONEWS. Ich fand dieses Motiv beim letzten Biennale Besuch in Venedig November 2013 in einem verträumten Hinterhof. Der einsame Baum hatte seine Blätter bereits abgeworfen, die nun den Boden sprenkelten. Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche zu dem besonderen Jubiläum. Auf weitere neue, überraschende 25 Jahre.

André Gelpke

André Gelpke aus "waiting for the miracle", 2013
André Gelpke aus “waiting for the miracle”, 2013

Liebe Photonewsler!
Zunächst meinen herzlichen Glückwunsch für das 25jährige Jubiläum von Photonews. Ich denke, auf diesem Weg gab es auch so manche Situation, wo es nicht gerade die größte Freude war, über die nächste Ausgabe nachdenken zu müssen. Dennoch habt Ihr durchgehalten und uns Fotografen oft wertvolle Informationen gegeben. Hierfür meinen besten Dank! Gebt nicht auf, weiter so! Was ich mir noch wünschen würde, wäre jeweils eine Seite (Doppelseite), wo es wirklich kontrovers daher gehen würde. Mir fallen da jetzt auch nur so profane Begriffe wie “Pro” und “Contra” ein, aber ich denke, wenn die Fotografie sich in ihrem Kunstanspruch nicht wieder in Frage stellen kann, wird sie von Jahr zu Jahr nur noch perfekter, langweiliger und privilegierter. Der Abstand zum normalen “Fotointeressierten” wird immer größer und die Entfernung zum Kunstmarkt bleibt dennoch gleich. Keine Ahnung, aber ich sehe da langsam schwarz. Kein Literat würde auf die Idee kommen, nicht für die Leser schreiben zu wollen. Dies passiert aber allzu oft in der momentanen Fotografie. Man möchte groß rauskommen, ist aber nicht bereit, etwas von sich zu geben. Kein Herzblut, meist nur noch Casting-shows! So, jetzt hab ich nur mal so halblaut vor mich hin gedacht, Euch weiterhin alles Gute und liebe Grüße nach Hamburg. André Gelpke

Kai-Uwe Gundlach

Kai-Uwe Gundlach
Kai-Uwe Gundlach

EINMAL IM MONAT FREUE ICH MICH RIESIG, WENN ICH DIE POST BEKOMME…
DANKE LIEBE ANNA, DANKE LIEBER DENIS. WEITER SO. GENAU SO!

Gebhard Krewitt

Gebhard Krewitt, low tide on sandy beach, 2002
Gebhard Krewitt, low tide on sandy beach, 2002

Liebe Anna, lieber Denis,
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von Photonews und alles Gute für die nächsten 100 Jahre. Erwartungsvoll, Gebhard.

Ronny Ristok

Ronny Ristok, "In die Pilze II“, aus "Sammler sammeln", 2013
Ronny Ristok, “In die Pilze II“, aus “Sammler sammeln”, 2013

Liebe Redaktion, liebe Mitarbeiter von PHOTONEWS,
meinen herzlichen Glückwunsch zum 25. Geburtstag. Ich habe euch vor zwei Jahren, während meines Studiums, entdeckt und freue mich über jede Ausgabe, denn euer Magazin wirkt wie ein Ruhepol, zwischen der überperfektionierten Bilderflut und dem monatlichen Technikgeschwafel anderer Magazine, von dem ich so die Nase voll habe. Ihr gebt den wahren Fotokünstlern eine Plattform, die noch mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Macht dafür am besten einfach genauso weiter wie bisher. Zum Foto: “In die Pilze II” aus meiner Bilderserie “Sammler sammeln”. Ich denke es passt ganz gut zu euer Arbeit im entdecken, sammeln und sortieren. Fotografiert im Oktober 2013 mit Mamiya RB67 90mm
Liebe Grüße momentan aus dem verschneiten Boston

Thomas Kalak

Thomas Kalak, aus "Archäologie", 2009 - 2013
Thomas Kalak, aus “Archäologie”, 2009 – 2013

Anbei übersende Ihnen dieses Bild als Geschenk für die tolle Arbeit, die Sie seit so langer Zeit leisten. Dieses Bild gehört zu meinen Favoriten der letzten Jahre. Es steht so ganz im Gegensatz zu den Fotos, die versuchen so spektakulär wie möglich zu sein, sei es durch digitale Bildbearbeitung oder extreme Bildinhalte. Auch zeigt es ein Thema welches kaum mit atemberaubenden Motiven in Verbindung gebracht wird: Archäologie. Dieses Bild versucht, Aufwertungen, Ästhetisierungen oder Manipulationen weitestgehend wegzulassen. Was bleibt ist eine Art real-banale Ansicht einer Grabungsstätte. Denn die Fotografie kann nicht nur Idealwelten in Form von Bildern mit maximaler subjektiver Einflussnahme kreieren, sondern auch verblüffende Ansichten einer möglichen visuellen Realität schaffen. So realistisch dass man sich fragt: “Und sonst war da nichts?” Auf die nächsten 25!

Joachim Richau

    Joachim Richau, Berlin 1989, aus dem Zyklus BERLINER TRAUM
Joachim Richau, Berlin 1989, aus dem Zyklus BERLINER TRAUM

In diesen flüchtigen Zeiten 25 (fünfundzwanzig!) Jahre durchzuhalten, aus dem oft zitierten Bilderrauschen die bemerkenswerten photographischen Positionen heraus zu fischen und dabei ohne Scheuklappen das ganze Spektrum der Bildsprachen im Auge zu behalten – das ist eine tolle Leistung und einen großen Glückwunsch wert. Danke. Herzlich, Joachim Richau

Hinnerk Holst

Hinnerk Holst, "25 Jahre PHOTONEWS"
Hinnerk Holst, “25 Jahre PHOTONEWS”

Hallo Frau Gripp und Herr Brudna,
herzlichsten Glückwunsch zum 25jährigen Bestehen der besten Photozeitschrift (die ich kenne)!!! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Glück und Schwung für die nächsten Jahre!
Mit besten Grüßen aus Stade, Hinnerk Holst

Marko Radloff – Bildwerk3

Marko Radloff
Marko Radloff

25 Jahre PHOTONEWS. Zwanzig davon habe ich bewusst mitbekommen und bin dankbar für jeden Moment ungestörten Bilderschauens. So gut wie jedes Foto – sofern nicht schon bekannt – eine Entdeckung, jeder neu entdeckte Fotograf eine Hoffnung. Eine Hoffnung darauf, dass Fotografie Tiefe besitzt und weiter besitzen wird. Und sich zum Erzählen so gut eignet, wie Wort und Text. Und Neid über die glückliche Fügung, mit der aus Geduld, Umsicht und Geschmack eine dauerhafte publizistische Einrichtung geworden ist. Liebe Anna Gripp, lieber Denis Brudna, meine Güte, weiter so!

Jürgen Matschie

Jürgen Matschie, VEB Fortschritt Landmaschinenkombinat, Bautzen, 1987
Jürgen Matschie, VEB Fortschritt Landmaschinenkombinat, Bautzen, 1987

Ein großes Dankeschön für die vielen gemeinsamen Jahre. Seit 1992 bringt mir die Photonews die Welt, die mich interessiert, zuverlässig in die Provinz.  Weiter so, damit ich jeder Nummer entgegen fiebern kann. Jürgen Matschie, Bautzen

Thomas Kläber

Thomas Kläber, aus LANDLEBEN, Frauentagsrunde Beyern, 1980
Thomas Kläber, aus LANDLEBEN, Frauentagsrunde Beyern, 1980

Liebes Photonews-Team,
ein Vierteljahrhundert – die besten Jahre. PHOTONEWS ist mir ans Herz gewachsen. Herzlichen Dank. Grund zum Feiern – weiter so.
Beste Grüße aus der Lausitz, Thomas Kläber

Frank Robert

Frank Robert
Frank Robert
Liebe Anna, lieber Denis,
herzlichen Glückwunsch zu 25 Jahren Photonews!!
Die Zeitung ist mein ständiger Begleiter, einmal in der Mitte durchgefaltet steckt sie in meiner Tasche und wird in verschiedenen Etappen gelesen und betrachtet.
Fotografie kann einen Sachverhalt (ein Bild) ganz genau beschreiben, und trotzdem alle Türen, alle Zugänge zum Bild offen lassen. Dafür liebe ich sie.
Viele Grüße aus Wien, Frank Robert

Hansgert Lambers

Hansgert Lambers, Schönhauser Allee am 11. November 1989
Hansgert Lambers, Schönhauser Allee am 11. November 1989

Liebe Anna, lieber Denis,
als 1989 Photonews gegründet wurde, stand die Berliner Mauer noch, und fotografiert wurde fast ausschließlich auf Film. Am 11. November 1989 hatte sich die Mauer eben geöffnet und die Ost-Berliner waren mehrheitlich in Westberlin, wie mein Foto vom unteren Ende der Schönhauser Allee veranschaulicht. Wenn sich seitdem doch alles so gut entwickelt hätte, wie Eure Zeitschrift (sogar s/w-Filme gibt es noch)! Wünsche bleiben natürlich. Dies ist meiner an Euch: Seid bitte manchmal etwas bissiger und nehmt nicht alle modischen Mätzchen unwidersprochen hin. Ansonsten: gut Licht! Euer Hansgert

Petra Simon

Petra Simon
Petra Simon

Hallo A.G., hallo D.B.,
Aus meinem Archiv, Ideensammlung zum Evers Wettbewerb 2012 “papierliebe”, habe ich dieses Bild für Euch und Uns gezogen. Für mich sind die Photonews als Informations- und Inspirationsquelle ganz wichtig und das seit sehr vielen Jahren unverändert. Es ist wunderbar, dass es sie gibt und hoffentlich durch kommende Launen auf dem Kunstmarkt hindurch unerschüttert von Euch produziert werden wird.
Gute Bilder gibt es inzwischen sehr, sehr viele – gute Serien und gute Einzelbilder. Ich wünsche mir häufig noch mehr Inhalt und noch mehr Leichtigkeit und noch mehr Mut.

Gery Oth

Gery Oth, aus der Serie Ornements d'herbe-Grasstories
Gery Oth, aus der Serie “Ornements d’herbe-Grasstories”

Gratulation für die Courage, in einer digitalen Welt, ein hohes qualitatives Medium ohne zuviel Werbungsmüll zu konzipieren!
Mein “gutes Bild” für sie stammt aus einer Serie, die dieses Jahr zu einer Ausstellung auf die Reise geht. Das Bild wurde am 13. August aufgenommen in Frankreich an der Nordküste bei Caen. Hell Dunkel, Schärfe Unschärfe, Ebenen und Formen spiegeln unser Leben wieder – privat und professionell!
At multos annos für sie und beste Bilder!

Andrea Künzig

Andrea Künzig, Projekt Menschenkinder, Afrika, Kenia, Musalala, Susannas Kinder massieren die Füsse und Beine in ihrer schweren Schwangerschaft.
Andrea Künzig, Projekt Menschenkinder, Afrika, Kenia, Musalala, Susannas Kinder massieren die Füsse und Beine in ihrer schweren Schwangerschaft.

Was bedeutet es, in einem afrikanischen Dorf zu fotografieren, in dem viele Menschen zuvor noch keine Weißen gesehen oder zumindest nie wirklich Kontakt mit ihnen gehabt haben? Seit fünfzehn Jahren dokumentiere ich das Leben in einem kleinen kenianischen Dorf zwischen Nairobi und Mombasa; ein Langzeitprojekt für GEO. Ich habe mich schnell daran gewöhnt, dort die Exotin zu sein, und die Dorfbewohner haben sich an mich gewöhnt. Wichtig fand ich es immer, behutsam, geduldig und respektvoll zu Werke zu gehen. Das muss auch ehrlich gemeint sein und nicht nur Attitüde.
Dieses Foto entstand, als Susanna mit ihrem neunten Kind schwanger war. Sie konnte nicht mehr und saß, die Beine hoch gelegt, vor ihrer Hütte. Da kamen, wie aus heiterem Himmel, zwei ihrer Kinder und massierten ihr die Beine, die von der Schwangerschaft angeschwollen waren. Ein Moment, der mich innehalten ließ, den ich aber auch sofort festhalten musste. Das Miteinander der Familien in diesem Dorf hat mich viel gelehrt. Susanna brachte einen Monat später einen gesunden Jungen zur Welt, Francis, der jetzt seinen 15. Geburtstag gefeiert hat.
Euch herzlichen Glückwunsch für 25 Jahre! Seit ich in Istanbul die PHOTONEWS für zwei Jahre abonniert hatte, ist sie für mich unverzichtbar geworden. Danke für Eure Arbeit!

Frank Krems

Frank Krems, aus der Serie "Rot und Blau: Polaken Frau", 2012
Frank Krems, aus der Serie “Rot und Blau: Polaken Frau”, 2012

Was sind schon 25 Jahre.
Die Reise geht weiter. Denn: “Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz.” (Hermann Löns)
Und das ist gut so.

Klaus Elle

Klaus Elle, aus "Erleuchtungen"
Klaus Elle, aus “Erleuchtungen”

Liebe Anna und lieber Denis,
manchmal trifft man sich und bleibt sich verbunden. Durch Worte, durch Bilder, durch Gedanken. Da macht einer, da machen zwei eine Fotozeitung, nicht wissend wohin das führen wird. In die Irre, an den Kiosk, in die öffentliche Debatte, ins stille Vergessen, wer weiß. Man musste schon ziemlich stur sein, verrückt, um an dieses Unternehmen “Photonews” zu glauben. Gläubig konsequent, freudig überzeugt. Man musste schon ein Narr sein, um eine wunderbare Närrin zu finden, ein BildWeiser, eine BildWeisende, die die Bilder zum sprechen bringen. Die suchend sind und bleiben, respektvoll, nachdenklich, kontextbildend. Sie mögen die Menschen mit der Kamera, die oft von sich denken objektiv zu sein und doch nur subjektiv in die Ferne blicken. Weiterlesen →

Ille Oelhaf

Ille Oelhaf, o. T., 1981
Ille Oelhaf, o. T., 1981

Zum 25jährigen Jubiläum meine herzliche Gratulation mit diesem noch älteren Foto –  das ich immer noch mag – aus meiner Examensarbeit “Dies alles wundert mich mehr als ich sagen kann”. Das geht mir oft auch heute noch so – manchmal auch beim Lesen der PHOTONEWS. Ich wünsche euch weiterhin viele Erfolge und interessierte Leser!

Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V. und Martin Schoberer

Martin Schoberer ‚Words Once Written‘
Martin Schoberer, “Words Once Written”

Liebe Anna, lieber Denis,
weniger die Schrift- als die Fotografieunkundigen werden die Analphabeten der Zukunft sein, wussten Moholy-Nagy und Benjamin schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Heute ist klarer denn je: Bilder verstehen sich nicht von selbst und kein Bild sagt – einfach so – mehr als 1000 Worte. Seit vielen Jahren freuen wir uns daher mit jeder Ausgabe von Photonews über Euren Beitrag zum Lesenlernen von Fotografie.
Gemeinsam mit Martin Schoberer, von dem diese Fotografie “Words Once Written” stammt, die 2011 auch die Jahresgabe des Freundeskreises war, gratulieren wir Euch daher ganz herzlich zu 25 Jahren voller spannender Beiträge und Einsichten!
Euer Freundeskreis des Hauses der Photographie

Petra Busmann

Petra Busmann, Bänderbaum in den Schoorl-Dünen, 2013
Petra Busmann, Bänderbaum in den Schoorl-Dünen, 2013

Liebe Photonews-MacherInnen,
seit vielen Jahren lasse ich mich gerne durch die Photonews inspirieren und freue mich an der Auswahl, den Tipps und Rezensionen. Mit dem Bänderbaum gratuliere ich für erfolgreiches Auffinden der weit verzweigten Themen und die spürbare Verbundenheit mit der Fotografie!

Urs Kluyver

Urs Kluyver, Halle DDR, 1969
Urs Kluyver, Halle, DDR, 1969

25 Jahre sind viele Jahre, dieses Bild ist noch viel älter . Es soll Euch eine frohe Zukunft wünschen, die bitte viel, sehr viel länger dauert, als die DDR damals noch zu leben hatte. Gratuliert, Urs Kluyver

Ivo Söltner

Ivo Söltner, Kölner Volksgarten 2010
Ivo Söltner, Kölner Volksgarten, 2010

Die Photonews sind für mich das einzige Foto-Magazin was ich recht regelmäßig lese – und was mir jedes Mal wirklich Gewinn bringt. Für mich ist das Lesen dieses Magazins fast wie eine Art Heimat, in der ich mich wiederfinden kann in dieser schnelllebigen Zeit, wo der Wert der Fotografie immer hochgehalten wird!!!
Das liegt auch daran dass hier Fragen aufgeworfen werden, die sich mit dem Erhalt des Kulturgutes Fotografie beschäftigen und gleichzeitig viele neue Trends vorgestellt werden – inkl. guter Ausstellungs-Rezensionen. Man bekommt immer einen guten Überblick darüber was läuft :-)   Also die nächsten 25 Jahre bin ich auch weiterhin gerne dabei – Super gemacht und weiter so!!!

Roswitha Mecke

Roswitha Mecke , "Zeitplan"
Roswitha Mecke , “Zeitplan”

“Zeitplan” heißt dieses Bild. Und zu meinem Zeitplan gehört auch, dass ich mich am Monatsende auf die neue Ausgabe der PHOTONEWS freue. Immer mit der Frage, welche Photoglückspillen mögen diesmal für mich dabei sein…
Herzlichen Dank und auf die nächsten 25 Jahre.

Karlheinz Rothenberger

Karlheinz Rothenberger, Soho, New York
Karlheinz Rothenberger, Soho, New York

Manchen mag der fehlende Schnee nostalgisch stimmen, andererseits kann die Gewalt eines Schneesturms wie hier in Soho/New York nachdenklich und bescheiden machen. Mögen die Photonews noch manchen Sturm meistern.

Thomas Wiegand

Thomas Wiegand, Kassel, 15.12.2013
Thomas Wiegand, Kassel, 15.12.2013

Für die nächsten 25 Jahre viel Spaß und Erfolg beim Blick hinter die Kulissen!

Michael Hansen

Michael Hansen, Geburtstagsstrauß
Michael Hansen, Geburtstagsstrauß

Herzlichen Glückwunsch zum 25-jährigen Geburtstag! Kennengelernt habe ich Euch 1991, und seitdem immer auf Euer monatliches Erscheinen ganz gespannt gewartet! Mit Euch habe ich sehr viele interessante Fotografen getroffen. Eure Empfehlungen möchte ich nicht mehr missen! Mit Worten von Franz Kafka möchte ich mich für die vielen Impulse von Euch ganz herzlich bedanken: “Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.”

Dieter Zinn

Arcadia Barcelona, aus dem Buch "Fotokaraoke", von Dieter Zinn
Arcadia Barcelona, aus dem Buch “Fotokaraoke” von Dieter Zinn

Für Anna und Denis. –  Die letzten 25 Jahre ohne Eure Arbeit? Undenkbar! Warum? In PHOTONEWS hat das Foto immer das letzte Wort. Ohne Anbiederung an die lesenden Betrachter und ohne vordergründige Eitelkeiten. Dafür mit verantwortlicher Sorgfalt, zielstrebiger Genauigkeit und zu allen Seiten offener Vielfalt. Statt selbstgerechter Interpretationen steht in PHOTONEWS  die Beobachtung im Vordergrund, oft auch die Beobachtung der Beobachtung. Das ist die wirklich große Kunst der Kommunikation. Dazu gratuliere ich Euch! – Dieter Zinn

Tanja Duszynski

Tanja Duszynski, Paris, November 2013
Tanja Duszynski, Paris, November 2013

Gratulation zum 25-jährigen Jubiläum und meine besten Wünsche für die kommenden Jahre voller Inspiration und viel Freude am guten Bild!
Dieses gute Bild habe ich im November in Paris endeckt und fotografiert. Kurz darauf verstarb der von mir sehr geschätzte Fotograf Saul Leiter, daher dieses Foto auch als kleine Hommage an sein wunderbares Werk.

Claudia Below

Claudia Below, Spiegelung Fenster, San Francisco 2011
Claudia Below, Spiegelung Fenster, San Francisco 2011

Liebes Team der Photonews,
ich gehöre zu den Lesern der ersten Stunde und bin immer wieder aufs Neue begeistert wie von keiner anderen Fotofachzeitschrift. Es hat sich viel verändert in 25 Jahren. Meine Ausbildung begann ich noch analog, aber wie ihr bin ich nicht stehen geblieben und bleibe offen für Neues. Photonews zeigt fortwährend neue Positionen der Fotografie. Von Talenten bis zu alten Meistern mit neuen Werken. Das Abonnement habe ich mit in die Schweiz genommen, so verliere ich nie den Überblick über interessante Ausstellungen und das fotografische Schaffen in ganz Europa. Es gibt einen grossen Stapel mit für mich besonderen Ausgaben, trennen mag ich mich von kaum einer. Herzlichen Dank für alle die interessanten, gut geschriebenen Artikel und Rubriken und macht bitte noch lange so weiter!

Hans-Christian Schink

Hans-Christian Schink, Weihnachtsbaumverkauf, Erfurt, 1983
Hans-Christian Schink, Weihnachtsbaumverkauf, Erfurt, 1983

Liebe Anna, lieber Denis,
ich wünsche Euch auch weiterhin ein gutes Auge und eine sichere Hand bei der Auswahl der Themen für Photonews.

Joachim Kaiser

Joachim Kaiser
Joachim Kaiser
Liebes Photonews-Team,
danke für die wunderbare (Ph)Fotozeitschrift – die Photonews sind eine wichtige Bereicherung zum Thema Fotografie (abseits vom Mainstream der Fototechnik-Zeitschriften – da gibt es ja genug davon). Perfekte Fototechnik macht m.E. noch lange kein gutes Foto aus. Das beigefügte Foto entstand 2013 in Villingen-Schwenningen im Ortsteil Weigheim an einem frühen Morgen – und gerade die zufällige “Installation” der Tore in der Wiese haben mich fasziniert. Grüße von Joachim Kaiser, Nürnberg

Jürgen Königs

Jürgen Königs, "Selbst mit Biss", Fotogramm, 2013
Jürgen Königs, “Selbst mit Biss”, Fotogramm, 2013
Die PHOTONEWS sprengen seit langen Jahren in willkommener Regelmäßigkeit die Dimensionen meines Briefkastens, dessen Deckelmund sie jeweils offen stehen lassen. Die PHOTONEWS ragen heraus und hervor, sie zeigen großes Format – äußerlich und innerlich.
Die PHOTONEWS sind in dem Jahr ans Licht der Welt getreten, das weltweit unisono als 150. Geburtstag des lichterzeugten Rasterbildes gefeiert wurde: 2014 = 175 Jahre Photographie und 25 Jahre PHOTONEWS. Die PHOTONEWS sind durch die jubiläumsmäßige Koinzidenz in manifester Weise mit der an Erfindungen, Wendungen und Verzweigungen reichen Geschichte und Entwicklung des Schreibens und Zeichnens mit Licht verbunden, das die Phänomene und Szenerien der äußeren Realität vielfältig beschreibt und dabei zugleich vielfältig Realität inszeniert. Die PHOTONEWS sind stets dieser Vielfalt der Erscheinungsformen des Mediums Photographie verpflichtet gewesen, mit offenem Blick, ohne Scheuklappen, begeisterungsfähig und kritikbereit. Gratulation und Weiterso an die Erzeuger, an Anna Gripp und Denis Brudna! Vive la diversité – vive PHOTONEWS! Jürgen Königs

Carin Wilkerling

Carin Wilkerling
Carin Wilkerling, aus der Serie: TULIPA, 2013.

Anbei mein GLÜCKWUNSCH zum Jubiläum in Form der hellen Tulipa:
Das Stillleben ist tot – es lebe das Stillleben.

Michael Hagedorn

Michael Hagedorn, aus der Serie "Mein Wesen ist Angst. Eine Annäherung an. Kafka"
Michael Hagedorn, aus der Serie “Mein Wesen ist Angst. Eine Annäherung an Kafka”

Liebe Anna, lieber Denis,
kein Monat mehr ohne Photonews! Seitdem ich damals, Mitte der Neunziger, schüchtern in Eure Redaktion kam mit meinem Fotoessay über Kafka unterm Arm. Die Strecke im Heft und die Ausstellung haben sehr gut getan und geholfen, Weichen zu stellen. Ich bin ein Stück weit, was ich bin als Fotograf, durch Eure Ermutigungen und Eure sehr ehrliche und interessierte Bildkritik ohne Lobhudelei. Und Ihr seid einfach auch wundervolle Menschen. Danke und herzliche Grüße!

Manfred Klement

Manfred Klement, "Visitor und Volontär", documenta Kassel 2012, im Hintergrund Bilderzyklus von Julie Mehretu
Manfred Klement, “Visitor und Volontär”, documenta Kassel 2012, im Hintergrund Bilderzyklus von Julie Mehretu

Das Foto entstand auf der letzten documenta in Kassel 2012 vor einem Bilderzyklus von Julie Mehretu. Die Aufgabe der Volontärin bestand darin, die Besucher von dem Berühren der Bilder abzuhalten. Ihre Aufmerksamkeit war sehr groß und ihre Schritte sehr langsam. Es hat eine Zeit gedauert, bis die junge Dame so im Bild stand, dass sie die Lücke zwischen den Bildern füllte und dann kam noch der Besucher, der das Bild fotografierte.
Da ich beruflich viel mit dem Zug unterwegs bin, freue ich mich immer auf die Reisetage, von denen ich weiß, dass ich am Bahnhof die neue Ausgabe der Photonews bekomme. Ich hätte Sie mir ja schon längst als Abo bestellen können, aber da wäre auch diese (Vor-) Freude nicht mehr mit dabei. Photonews war vor ca. 3 Jahren für mich die Entdeckung. So eine Zeitschrift in dem Format, mit so tollen Artikeln, Informationen und und und. Ich danke den Herausgebern, dass sie es schon 25 Jahre geschafft haben und wünsche ihnen und mir, dass es noch viele Ausgaben und so tolle Photonews werden. Einen herzlichen Dank und meine Hochachtung!

Simon Puschmann

Simon Puschmann. "View from FAO Schwarz", 2008
Simon Puschmann. “View from FAO Schwarz”, 2008

Das gute Bild.
Anbei ein gutes Bild oder zumindest ein Bild, das ich sehr gut finde und das schon seit Jahren. Es heißt “View from FAO Schwarz”, weil es genau das zeigt, fotografiert 2008 in New York. Schön auf Plus x Pan, obwohl das im Grunde egal ist.
Ich traf Denis und Anna Anfang 1991 das erste Mal. Ich war gerade nach Hamburg gezogen und auf der Suche nach einer Assistenz. Ich zeigte Denis damals meine freie Serie “meine Lehrer”. Photonews hat sie noch im gleichen Jahr gedruckt. Kein langes Hin und Her. Gesehen, gut gefunden, gedruckt. Danke dafür und danke für die zig tausend anderen Geschichten, die es auf die gleiche Art und Weise in Euer Heft geschafft haben in den letzten und hoffentlich ersten 25 Jahren.

Ulli Gabsch

Ulli Gabsch, "Engel", 2013
Ulli Gabsch, “Engel”, 2013

Glückwunsch zu 25 Jahren konzeptioneller Beständigkeit und einfühlsamer Weiterentwicklung. Für mich selbst ist PHOTONEWS seit über zehn Jahren eine sehr geschätzte mediale Begleitung.

Thomas M. Kloss

Thomas Kloss, "School girls, Dublin 2009
Thomas Kloss, “School girls”, Dublin 2009

Liebes Photonews-Team,
zu groß, zu breit? Nein, ein eigenes herausragendes Format (optisch wie inhaltlich) habt ihr geschaffen und unterhalten. Ohne Photonews wäre die Fotowelt – und unsere Sichtweise – ein bedeutendes Stück ärmer. Danke dafür! Wünsche weitere 25 Jahre die Kraft das eigene Format weiterzuentwickeln. Euer Thomas M. Kloss

Friedhelm Petrovitsch

Friedhelm Petrovitsch, Shenzhen
Friedhelm Petrovitsch, Shenzhen

Herzlichen Glückwunsch dem PHOTONEWS-Team zum ersten Vierteljahrhundert herausragender Redaktionsarbeit. Herausragend nicht nur wegen des Formats, sondern auch wegen der informativen und kritischen Beiträge, die erkennen lassen, wohin sich derzeitige Photographie entwickelt. Den “Entenmann” traf ich in der chinesischen 13 Millionen-Stadt Shenzhen, vor 50 Jahren noch ein Fischerdorf. Die Ente folgte ihrem Besitzer auf Schritt und Tritt.

Brigitte Bauer

Brigitte Bauer, "Arles mal anders"
Brigitte Bauer, “Arles mal anders”

25 bougies déjà – alors bon anniversaire! Meine erste Erinnerung an Photonews ist schwarz/weiss, das Heft, damals noch etwas dünner aber schon so gut wie jetzt, entdeckte ich im Münchner Hauptbahnhof. Ein paar Jahre später lernten wir uns in Arles kennen – hier einen speziellen Dank an Claudia Leiendecker -, und seitdem ist unser jährliches Date im Garten zu einer schönen Gewohnheit geworden. 2014 wird bestimmt wieder spannend und ich hoffe ihr seid dabei! Brigitte Bauer

Sabina Paries

Sabina Paries
Sabina Paries

PHOTONEWS  – das letzte freie Blatt im Westen. Herzlichen Glückwunsch Anna und Denis! Ich wünsche euch und uns viele weitere Jahre im Großformat.

Oxana Jad

Oxana Jad, "The Dream"
Oxana Jad, “The Dream”

Liebes Photonews-Team, ich gratuliere zum 25-jährigen Bestehen! Mögen all eure Träume in Erfüllung gehen! Oxana Jad

Elke Tesch

Elke Tesch: Das ausgewählte Foto ist ein Handyfoto, kraftvoll und leichtfüßig im Sprung
Elke Tesch: Das ausgewählte Foto ist ein Handyfoto, kraftvoll und leichtfüßig im Sprung

25 Jahre sind ein Viertel Jahrhundert Photonews. Für Euch eine Schaffensepoche unversiegbarer Energie und für uns Leser eine unverzichtbare Selbstverständlichkeit. Die Photonews begleitet mich seit 1996 aus unterschiedlichen Bedürfnissen als Informationsquelle über Zeitgeist und Markt bis hin zur Inspiration und Neuentdeckung fotografischer Positionen. Ich schätze diese Vielfalt, den Informationsgehalt und Zeitungscharakter, als auch jede einzelne Ausgabe, die als Sammlerheft aufgehoben werden will. Ganz besonders schätze ich Eure still sorgfältige Beobachtung der Fotografie über langen Zeitraum hinweg, bis dann sehr bewusst einzelne Fotografen, thematische Sammlungen, leidenschaftliche Einzelkämpfer oder autonome Ausstellungsorte nicht nur Nennung, sondern durch gezielt inhaltlichen Beitrag angemessen honoriert werden. Fotografie in Photonews steht neben der Rezeption künstlerischer Positionen immer auch für eine Auswahl unprätentiöser und verhaltener Bilder. Diese tiefe und wertschätzende Anerkennung für diejenigen, die sich der Fotografie verschreiben und sich der Sache wegen langatmig engagieren, ist Haltung und Euer großer Verdienst zugleich. Photonews ist für mich das wichtigste monatliche Druckerzeugnis für Fotografie.

Frank-Heinrich Müller

Frank-Heinrich Müller, Quadriga, Brandenburger Tor, Berlin, Dez.1991  // @ www.blog.photographiedepot.de
Frank-Heinrich Müller, Quadriga, Brandenburger Tor, Berlin, Dez.1991 // @ www.blog.photographiedepot.de

Zuweilen braucht das Tun und Lassen in den Landschaften einen “periskopischen Blick”, um den Sinn oder Unsinn ihrer Veränderung genauer zu betrachten oder nur zu erahnen. So habe ich die Zeitschrift PHOTONEWS immer gelesen und gesehen. Diese Neugier auf die Wirklichkeit und das Interesse, das Leben mit dem Blick eines Beteiligten zu betrachten und in den Bildern sinnlich anschaulich zu formulieren ist seit 25 Jahren ein besonderes Anliegen von PHOTONEWS. Chapeau! So ist über diesen langen Zeitraum ein Inventar entstanden, in dem auch Unscheinbares und vielleicht Übersehenes seinen Platz gefunden hat. Herzlichen Dank für diesen langen Atem.

Frank Machalowski

Frank Machalowski, multiexpo #1, aus der Serie multiexpo, Berlin 2012
Frank Machalowski, multiexpo #1, aus der Serie multiexpo, Berlin 2012

Auf die nächsten 25 Jahre Informationen rund um die Fotografie. Ihr habt mit der Photonews das, in meinen Augen, beste deutschsprachige Fotomagazin auf dem Markt. Viel Glück und Erfolg für die Zukunft!

Ruth E. Westerwelle

Ruth E. Westerwelle, "Erfolg"
Ruth E. Westerwelle, “Erfolg”

Der vielfach zitierte Spruch (nicht nur) in der Fotografie “Weniger ist mehr” wurde zum Glück von der Photonews aufs Interessanteste und Informativste widerlegt.
Viel Erfolg weiterhin! Ruth E. Westerwelle, Berliner FotoSalon

F.C. Gundlach

F.C. Gundlach, "Slow", Karin Mossberg, Nairobi/Kenia 1966, In: Brigitte, Heft 9/1966
F.C. Gundlach, “Slow”, Karin Mossberg, Nairobi/Kenia 1966, in: Brigitte, Heft 9/1966

Liebe Anna, Lieber Denis, ich erinnere mich noch an den Tag der Geburt von Photonews, als Denis mit dem ersten Dummy bei mir im Büro von PPS erschien. Alle Zweifel von damals sind verflogen und ich gratuliere Euch nun herzlich zu 25 Jahren Photonews! Mit viel Weitsicht und dem nötigen Feingespür habt ihr es immer geschafft uns die Augen zu öffnen. Ihr habt unsere Sehgewohnheiten und Sichtweisen auf die Photographie geprägt und verändert. Weiter so! Das wünscht sich Euer F.C. Gundlach

Peter Nagel-Langenkamp

Peter Nagel-Langenkamp
Peter Nagel-Langenkamp

Frei nach Ansel Adams: „Ten significant PHOTONEWS in any one year is a good crop!“ – Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die kommenden Jahre, Peter Nagel-Langenkamp

Lutz Matschke

Lutz Matschke, Laila LM 0057, Lomas de Zamora, November 1993
Lutz Matschke, Laila LM 0057, Lomas de Zamora, November 1993

Congratulations für die 25 Jahre, 1999 war ich bei Euch in Hamburg. Anbei ein Foto meiner Tochter Laila, sie ist heute schon 27. Es wurde im Garten meiner Kindheit belichtet. Seit 2001 ist es Teil der Fotosammlung im Museum Ludwig Köln und des MMK Buenos Aires. LG aus Berlin

Gesche Cordes

Gesche Cordes, Ein Sommertag in Zürich
Gesche Cordes, Ein Sommertag in Zürich

Gratulation zum Jubiläum! Bitte weiter so!
“Denn du weißt, draußen wartet ein Bild auf dich.”

Sebastian Burger

Sebastian Burger
Sebastian Burger

Herzlichen Glückwunsch! Ich bin gespannt, wohin uns die nächsten 25 Jahre führen, wie sich die Fotografie entwickelt. Gut, dass es Euch gibt, dass Ihr uns stets das Wichtigste auf den Punkt zusammengefasst und wohl artikuliert ins Haus schickt. In unserer Hausgemeinschaft sind wie gleich zwei Abonnenten und haben uns extra für die Photonews einen häßlichen XL-Briefkasten angebracht (-: Weiter so und herzliche Grüße aus Bremen, Sebastian Burger

Tilman Schwarz

    Tilman Schwarz
Tilman Schwarz

Die Fotografie ist ein herrlich vielseitiges Medium, das auch die Wahrnehmung erweitern kann.

Frank Rothe

Frank Rothe, aus "Picture of the Month"
Frank Rothe, aus “Picture of the Month”

25 Jahre…. WOW. Gratuliere respektvoll! Und jetzt könnt Ihr mal richtig Sause machen und raus aus dem üblichen Bewegungsmuster. Bloß weg vom durchdachten deutschen Blick auf die Welt. Etwas mehr vom Leben ins Portfolio und nicht so viele gerade Linien und dezent, reduzierte Farben auf anmutigen Formen. Jetzt mal richtig feiern und das die nächsten Jahre. Lasst es dabei krachen, wackeln, blitzen und wenn es aus der Form fällt, umso besser. Es wird Zeit in einer Zeit die ebenso aus allen Formen fällt, dies auch zu zeigen. Danke für all die vielen Infos und das tolle Format.

Ernst Pini

    Ernst Pini, "Waiting"
Ernst Pini, “Waiting”

Nach vielen Null-acht-fünfzehn Fotomagazinen bin ich Anfang des Jahres auf Photonews gestoßen und merke jetzt schon, wie mich dieses Magazin verändert. Ich hinterfrage immer mehr meine Aufnahmen: Sind es nur schöne Bilder oder haben sie auch noch eine Aussage, Spannung oder eine eigene Bildersprache. Viel Glück für die nächsten Jahre.

Markus Fels

Markus Fels, Lissabon, Kastanien, 2013
Markus Fels, Lissabon, Kastanien, 2013

25 Grad in Lissabon im November, Kastanien essen unter blauem Himmel, die neue PHOTONEWS im Briefkasten, das passt zusammen. Zeitung für Fotografie, das ist kein kleiner Anspruch, der aber immer wieder eingelöst wird. Ein Magazin, das mit seinem vielfältigen Bildprogramm und einer ganz eigenen Bildsprache überzeugt. Vielen Dank für viele Anregungen, Traditionelles neu zu sehen und eigene Bilderwelten entwickeln zu können.

Andrea Diefenbach

Andrea Diefenbach, Moldawien, 2013
Andrea Diefenbach, Moldawien, 2013

Liebe Anna, Lieber Denis, ich erinnere mich noch gut, wie ich kurz nach meinem Diplom mit meinem Buchdummy bei euch im Büro stand – Danke für eure Ermutigungen, für eure Unterstützung in den vergangenen Jahren! Ich freue mich jedes mal sehr, wenn wir uns irgendwo begegnen – und ich freue mich jeden Monat über die Photonews im Briefkasten. Herzlichen Glückwunsch zum 25 jährigen Jubiläum! Danke für eure Arbeit!

Markus Mielek

    Markus Mielek
Markus Mielek

Liebe Redaktion, Macher, Schaffer, Augenöffner, ich bin erfreut, mich mit meinem Glückwünschen in die wirklich illustre Gesellschaft der Gratulanten einreihen zu können. Photonews hat mich bereits durch mein Fotodesign-Studium begleitet und wird mir sicher auch noch viele weitere Jahre im fotografischen Berufsleben zur Seite stehen.
Auf die nächsten 25 Jahre! Markus Mielek

Peter Elvin

    Peter Elvin, aus der Serie "Dorf an der Grenze / Roma in Nordungarn"
Peter Elvin, aus der Serie “Dorf an der Grenze / Roma in Nordungarn”

Das beigefügte Foto stammt aus meinem  2012-2013 durchgeführten Fotoprojekt “Dorf an der Grenze / Roma in Nordungarn”.  Eine große Auswahl der entstandenen Fotos wurde im Fotoforum West in Innsbruck vom 7.6. – 6.7.2013 ausgestellt. Ich habe mich im Laufe mehrerer Reisen mit dem Leben in einem Roma-Dorf beschäftigt, Land, Dorf,  Leute und deren Lebensweise kennengelernt und fotodokumentarisch festgehalten. Zur Ausstellung  – 85 Bilder (Porträts, Landschaft und Interieurs) – wurde auch ein blurb–Katalogbuch gemacht.

Thorsten Melinat

    Thorsten Melinat
Thorsten Melinat

Das gute Bild…bleibt… subjektiv; bestehen;  bedeutend…(erweiterbare Liste). Geben Sie in einer Suchmaschine im Internet: “das gute Bild” oder: “was ist ein gutes Bild” ein, so werden sie eine Fülle an Antworten und weitere Fragen finden.
Das Bildmotiv ist eine Nahaufnahme eines getrunkenen grünen Tees, mit einer nie zuvor festgestellten Geschmackserfahrung. Aber das kann das Bild nicht vermitteln. Es bleibt das Bild, als Erinnerung an die Erfahrung, reduziert auf die Farbe und der Oberflächenstruktur des Getränks.

Katharina Bosse

Katharina Bosse, Billie, 1996
Katharina Bosse, Billie, 1996

Liebe Anna, Lieber Denis, es ist sehr schön, euch immer wieder auf den Festivals und Ausstellungen zu treffen (angefangen beim Kodak Blitz, 1991). Ohne eure Berichte und Liebe zur Fotografie wäre die Fotoszene um einiges ärmer! Photonews ist einfach unersetzlich. Macht bitte weiter so.

Peter Fischer-Piel

    Peter Fischer-Piel, aus der Serie: Theaterlandschaften (Fukushima on stage), 2011
Peter Fischer-Piel, aus der Serie: Theaterlandschaften (Fukushima on stage), 2011

Schöne Idee von Euch, auf diesem Weg das 25-Jährige zu feiern. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich sogar noch die 1. Ausgabe der Photonews irgendwo tief hinten im Regal stehen, auf jeden Fall habe ich seit 1989 alle Ausgaben gesammelt. Am Anfang hätte man noch sagen können, schön, dass es jetzt auch eine solche Fotozeitung gibt, heute seid ihr gar nicht mehr weg zu denken aus der Fotoszene. Glückwunsch und Danke für 25 Jahre. Und natürlich: Weiter so!

Catherine Avak

Catherine Avak, o. T., 2013
Catherine Avak, o. T., 2013

Charakter, Inhalt und innere Werte definieren für mich den Begriff »Schönheit«. Gerade bei allem, was allgemein nicht als schön empfunden wird, reizt es mich, auf die Suche zu gehen, die schöne Seite zu entdecken und diese durch meine Fotografie sichtbar zu machen. Eine verwelkte Blume, die niemand mehr kaufen wolle, die die Floristin bereits weggeworfen hatte, zeigt im rechten Licht und vor der Kamera plötzlich einen starken Charakter und wird auf einmal schön. Die Parallelität zu PHOTONEWS sehe ich in der schlichten, ehrlichen Aufmachung der Zeitung, die einen starken Inhalt in sich birgt. Eine Zeitung, die mir genau das gibt, was ich an Information und Inspiration brauche – professionell, schnörkellos und auf den Punkt gebracht. Danke dafür und Happy Birthday!

Werner Mansholt

Werner Mansholt, Sydney, Australien 2013
Werner Mansholt, Sydney, Australien 2013

Für mich sind Bilder wichtig, die der Moment schenkt, verbunden mit dem intensiven Erleben dieses Augenblicks, wobei  es mir darauf ankommt, “die Vibrationen des Lebens”  (René Burri) einzufangen.
Gerade aus Australien zurückgekehrt schlage ich wie immer erfreut die aktuelle Photonews auf. Herzliche Glückwünsche zum 25. Geburtstag. Auch weiterhin wünsche ich mir Bilder, Bilder, Bilder und alles Neue, was Ihr entdeckt und mir und uns Lesern schenkt.

Frank Wellenbrink

Frank Wellenbrink, »Meine 20 Jahre Photonews«, Bielefeld
Frank Wellenbrink, »Meine 20 Jahre Photonews«, Bielefeld

Herzlichen Glückwunsch zum 25 jährigen Jubiläum. Der Aufruf in der aktuellen Photonews hat mich zu diesem Foto bewegt: “Meine 20 Jahre Photonews”.  Alle Hefte sind es wert, sie aufzubewahren und gelegentlich in sie hineinzuschauen.  Die Photonews schafft immer wieder Inspirationen und gibt Überblick über die Kultur “des guten Bildes”. Sie hat mich immerhin schon 20 Jahre begleitet. Freue mich immer wieder auf die nächste Ausgabe. Vielen Dank.

Ralph Hinterkeuser

Ralph Hinterkeuser, Das Studio des Fotografen bei Azerbaijanfilm, 2003
Ralph Hinterkeuser, Das Studio des Fotografen bei Azerbaijanfilm, 2003

Photonews setzt seit 25 die Fotografie ins rechte Licht. Ohne Brimborium, mit dem Blick für’s Wesentliche, wie es sich für die Fotografie gehört. Nun darf sich die Photonews verdient auf den roten Stuhl setzen – GRATULATION! Herzlichen Gruß, Ralph Hinterkeuser, Berlin

Heiner Schäffer

Utopia KopieDie Photonews war mein ständiger Begleiter in den IC und ICE Zügen durch die Republik. Sie ist die Fotozeitung die sich abhebt aus dem breiten Zeitschriftenwildwuchs zur Fotografie. In der Photonews hat das Foto den Vorrang und nicht die Technik. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie mit “alter Technik” aussagekräftige Fotos gemacht wurden. Herausragend auch die Berichte über Fotofestivals und Ausstellungen, sowie junge Fotografinn/en. Danke, macht weiter so. Heiner Schäffer, Puppenmuseum Tecklenburg

Wolfgang Kunz

Wolfgang Kunz, London 1967
Wolfgang Kunz, London 1967

Hallo Ihr beiden, schön, dass es Euch (immer noch) gibt! Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Denis in den Bilderberg kam und uns fast schüchtern fragte, was wir davon halten, dass er eine Fotozeitschrift gründen will. Wir, ganz cool: Ja, ja, mach mal….
Herzliche Grüße, Wolfgang

Hermann Ebner

Hermann Ebner, "Annäherung"
Hermann Ebner, “Annäherung”

Wenn Ästhetik zum Inhalt wird… In welchem Kontext man die “Annäherung-Berührung” auch sehen mag, Ich liebe dieses Bild, obwohl seit der Entstehung schon viele Jahre vergangen sind. weil es für Begegnung und Nähe steht. Nichts motiviert einen Fotografen mehr als die Neugierde und Spannung, Unbekanntem entgegen zu gehen und näher zu kommen. In der Hoffnung, weitere 25 Jahre Photonews in dieser Qualität lesen zu können, wünsche ich dem gesamten Team alles Gute. Herzlichst, Hermann Ebner

Rolf Nobel

    Rolf Nobel, Am Rande der Horse Fair in Appleby, England, aus der Serie "Traveller"
Rolf Nobel, Am Rande der Horse Fair in Appleby, England, aus der Serie “Traveller”

Manchmal habt Ihr mich geärgert, häufig inspiriert, immer gut informiert. Danke für Euer 25jähriges unermüdliches Engagement für gute Fotografie! Rolf Nobel

Martin Neumann

Martin Neumann, "Mutter"
Martin Neumann, “Mutter”

Photonews hebt sich äußerst angenehm von anderen Fotomagazinen ab. Die Kunst und die Künstler im Vordergrund, Technik unter “ferner liefen”. Jeden Monat ist die Freude groß, wenn ich die neue Ausgabe aus dem Briefkasten nehme. Photonews habe ich für unser Kulturzentrum abonniert, in dem neben Kino und Live-Veranstaltungen auch Ausstellungen für Malerei und Fotografie zu sehen sind. Ich beobachte, dass unsere Gäste Photonews sehr gerne lesen. Fotografie ist meine Leidenschaft seit 1978. Digitalfotografie ist eine feine Sache. Aber die analoge Variante mit Kameras, die nach 40 oder 50 Jahren immer noch bestens funktionieren, fasziniert mich weit mehr. Das Bild zeigt meine 87-jährige Mutter. Ich habe sie mit einer Zeiss Nettar II fotografiert. Tageslicht durch das Küchenfenster, Fomapan 100, Blende 4.5, Belichtungszeit 1/25 Sekunde. Als Stativ dienten meine Arme, die ich auf dem Küchentisch aufstützte.

Michael Oertel

Michael Oertel, „Weltwassertag“
Michael Oertel, „Weltwassertag“

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren, gern folge ich Ihrem Aufruf anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Zeitschrift im Unformat mit dem Namen “photonews”. Herrlich! Also, von mir, einem langjährigen Leser, kommen beste Wünsche für weitere und erfolgreiche 25 Jahre. Ich wünsche viel Kraft und Durchhaltevermögen und weiter Mut, Nischen zu füllen, und das kunstvoll, künstlerisch und dynamisch! So wie in den letzten Jahren! Weitermachen; also!  “An meine Augen kommt nur Wasser und die pn!” Unter dieser Überschrift könnte das anhängende Geburtstagsbild stehen. Tatsächlich aber heißt es “Weltwassertag!” Wasser – Quell des Lebens. Würden ca. 10 – 14 Tage weltweit keine Ausgaben für die Rüstung getätigt, dann wäre ganz Afrika mit Wasser versorgt!  Die Rechte an dem Foto  liegen bei mir als Fotografen und ich gestatte hiermit die Veröffentlichung des Bildes im Rahmen Ihres “Geburtstages”.  Alles Gute und freundliche Grüße! Michael Oertel

Andreas Jell

Andreas JellSchon lange hatte ich in der konventionellen Fotografie das Gefühl, dass es da mehr geben muss. Und so begann ich vor 3 Jahren ein Studium der künstlerischen Fotografie. Von Anfang an erlaubte mir die Photonews den perfekten Überblick über alle wichtigen Veranstaltungen. Aber auch die kritischen Berichte und Bildbesprechungen heben sich weit ab vom Massenmedium „Fotozeitschrift“. Die Photonews war und ist immer etwas anders, immer etwas weiter. Und so soll es auch die nächsten 25 Jahre bleiben. Herzlichen Glückwunsch!

Fritz Schiel

Fritz Schiel
Fritz Schiel, Ordner, Laveno Italien

Wissenschaft versucht die rationale Welt zu erforschen. Kunst, und hier auch die Fotografie, sucht die affektive Welt zu erklären. Ihr mit Eurer Zeitschrift leistet einen Beitrag hierzu. Herzlichen Glückwunsch, Fritz Schiel

Michael Wesely

Michael Wesely, B0049 - 5 min. Hannes Grimm (1988), B5999 - Rudolf Zwirner (10.37 - 10.42 Uhr, 16.9.2013)
Michael Wesely, B0049 – 5 min. Hannes Grimm (1988), B5999 – Rudolf Zwirner (10.37 – 10.42 Uhr, 16.9.2013)

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Jubiläum!
Hier je ein Portrait aus dem Jahre 1988 und aus 2013.

Nadine Preiß & Damian Zimmermann

Nadine Preiß & Damian Zimmermann, «Trautes Heim», 2006
Nadine Preiß & Damian Zimmermann, «Trautes Heim», 2006

2006 haben wir die Wohnung von Damians Großvater fotografiert, in der er 35 Jahre lang mit seiner Frau gelebt hat. Im Laufe von drei Monaten wurde die Wohnung Stück für Stück leergeräumt. Es war ein Abschied auf Raten, schmerzhaft und intensiv, denn mit allen Möbeln, Pflanzen, Kleidern, Bildern und Nippes waren Erinnerungen und Emotionen verbunden. Am Ende blieben nur nackte Räume – und ein kleines Büchlein, das dieses Stück Familiengeschichte dokumentierte und das wir Damians Großvater schenkten. Wir haben es «Trautes Heim» genannt. Bei unserem ersten Shooting fanden wir das noch unveränderte Schlafzimmer der Großeltern vor. Als wir fertig waren, nutzten wir das Bett als Bühne für uns selbst. Das Bild verschenken wir bis heute sehr gerne als Glückwunschkarte zu Hochzeiten. Und nun auch zum Geburtstag! Happy Birthday, Photonews!

Axel Martens

Axel Martens
Axel Martens

Liebe Anna, lieber Denis, Ihr habt den guten Blick. Herzlichen Glückwunsch zum silbernen Geburtstag. Und das eigentlich konkurrenzlos. Danke für das große Spektrum an immer neuen Entdeckungen und auch an altbekannten Bildern. Axel Martens

Lutz Roeßler

Lutz Roeßler, "Planfilm unter Wasser"
Lutz Roeßler, “Planfilm unter Wasser”

Auch ich möchte mich für die vielen glücklichen Tage, Monate und Jahre Photonews bedanken! Ich bin seit vielen Jahren Abonnent und freue mich immer über Post aus Hamburg. Mein mit gesandtes Foto ist ein S/W Fotogramm aus dem analogen Fotolabor.
Alles Gute wünscht Euch Lutz Roeßler

Andreas Baier

    Andreas Baier, aus "Just For Fun", siehe http://issuu.com/hamlethamster/docs/just-for-fun-photography-andreas-baier
Andreas Baier, aus “Just For Fun”, siehe http://issuu.com/hamlethamster/docs/just-for-fun-photography-andreas-baier

Jedes Jahr findet im Wiesbadener Programmkino “Caligari” das Krimifestival statt. Jeder, der in diesem Genre Rang und Namen hat, belegt für diese Tage in der hessischen Landeshauptstadt ein Hotelzimmer. So auch der Schauspieler Rainer Hunold (u.a. “Der Staatsanwalt”), der für dieses Foto im legendären “Hotel Schwarzer Bock” auf den Wiesbadener Regisseur Martin Kinkel (u.a. “Der Staatsanwalt”) trifft.

Karl-Heinz Hamacher

    Karl-Heinz Hamacher
Karl-Heinz Hamacher

Dass es ein solches “Nischenmagazin” seit 25 Jahren gibt, spricht nicht nur für die Macher, sondern zeigt, dass es im ganzen Mainstream-Rausch auch immer noch ein Publikum gibt, dass sich für die Kunst in der Fotografie interessiert. Auch wenn mich immer wieder die Abbildung der historischen Fotos (aktuelle Ausgabe Seite 4) nervt, finde ich in Photonews alles in allem ein Magazin, das mich die Fotografie immer wieder neu entdecken lässt, mir Talente vorstellt und einen gut bestückten Ausstellungskalender hat, den ich auf Reisen immer wieder gerne nutze. Herzlichen Glückwunsch – Karl-Heinz Hamacher

Dieter Hinrichs

    Dieter Hinrichs, Dublin im Jahr 1972 und 2013 - die Photographie und die Dinge im Wandel der Zeit
Dieter Hinrichs, Dublin im Jahr 1972 und 2013 – die Photographie und die Dinge im Wandel der Zeit

Liebe Anna, lieber Denis, zu Eurem Jubiläum “25jahre photonews” gratuliere ich Euch von ganzem Herzen! Auch mit ganzem Herzen habt Ihr in den 25 Jahren mit PHOTONEWS eine Lücke mit Inhalten gefüllt, um eine junge Generation an eine lebendige Auseinandersetzung mit dem Medium Photographie heranzuführen. Dass Ihr das 25 Jahre durchgehalten habt, grenzt fast an ein Wunder, zeigt aber, dass Ihr mit der Auswahl an Themen, mit der Entdeckung von jungen (und alten) Talenten, mit Eurer Kritik und wichtigen Informationen über die Szene das richtige Gespür behalten habt. Seit Eurem ersten Heft vor 25 Jahren hab ich durch Euer Engagement die Lust am Lesen und Schauen nicht verloren. Und dafür bin ich Euch sehr dankbar! Ich wünsche Euch diesen Mut und diese Kraft zum Weitermachen.
Liebe Grüße, Dieter Hinrichs

Marie Köhler

Marie-Koehler
Marie Köhler, aus “Mach dir ein Bild” / © Constantin Ilbodo

Ich bin der Auffassung, dass wir bei der aufrichtigen künstlerischen Auseinandersetzung mit Identität an unsere Grenzen stoßen. Unsere Kommunikationswege sind überreizt, der omnipräsente Einsatz retuschierter, irrealer Fotografie prägt unseren Blick. Sehgewohnheiten bestimmen Bildinhalte und deren Gestaltung und nicht andersherum. Es werden Regeln für einen guten Bildaufbau randscharf formuliert. Manchmal ist es en vogue, Fotografien leicht bläulich und kühl anzulegen, dann erscheint es zeitgemäß, Portraits mit Naturbildern zu kombinieren. Doch was verbirgt sich hinter dieser einstudierten Direktive? Wo ist die Substanz, welche Kernbotschaft wirkt nachhaltig? Ich habe ein großes Bedürfnis nach anderen Bildern. Bilder, die ohne zuvor festgelegte Parameter auskommen. Und das ist der Grund, warum ich im letzten Jahr das Projekt “Mach dir ein Bild” (www.machdireinbild.de) initiierte und mich auf den Weg nach Burkina Faso, Afrika, machte.

Eva Krembel

Eva Krembel, "Stehend ohne Fisch"
Eva Krembel, “Stehend ohne Fisch”

Der Schein trügt – Nichts scheint wie es ist – Grenzgänger – Schwebezustand. Mit der Photonews finde ich in die Realität zurück und lasse mich informieren, inspirieren und faszinieren.

Frederic Lezmi

Beyond Borders
Frederic Lezmi, Bukarest, 2008 aus der Serie “Beyond Borders”

Liebe Anna, lieber Denis eure Photonews hat mich mein halbes Leben und mein ganzes Fotografenleben begleitet. Meine erste Photonews hatte ich Mitte der neunziger in den Händen. Da war in noch in der Foto AG meines Gymnasiums im Schwarzwald. Unser Lehrer hat die neueste Ausgabe der Photonews jeden Monat mitgebracht und ich war der Erste, der danach gegriffen hat und jedes Mal haben sich für mich neue Bildwelten eröffnet. Auf der Suche nach dem guten Bild habt ihr mich all die Jahre begleitet, immer gut informiert und später, wo immer es ging, unterstützt. Dafür möchte ich euch von ganzen Herzen danken. Seit zwei Jahren lebe ich nun in Istanbul und eine der wenigen Dinge, die ich hier wirklich vermisse ist die monatliche Photonews-Lektüre.

Götz Diergarten

Götz Diergarten, o.T. (Esslingen – Scala 1), 2013
Götz Diergarten, o.T. (Esslingen – Scala 1), 2013

Großes Kino mal ganz klein: Auf Einladung des ehem. Goethe-Institutsleiters von London und Krakau habe ich in dem ehem. Erstaufführungs-Kinos “Scala” in Esslingen (erbaut 1939) gearbeitet und die Ergebnisse vor Ort ausgestellt. Dabei habe ich mich auf Details konzentriert, die zum einen mein Interesse an malerischen Qualitäten banaler Oberflächen / Bauten widerspiegeln, zum anderen aber auch die Konstruktion (hier die statische unter dem Dach) zeigen… Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Volkmar Schelle

Volkmar_Schelle
Volkmar Schelle

Photonews – gegen das Brett vorm Kopf,  für mehr Durchblick!
Dieses Foto ist Teil einer Serie, die sich mit Fenstern und Glasflächen befasst, durch die man nicht ungehindert hindurchsehen kann. Es geht um Fenster, hinter denen eine Ära zu Ende gegangen ist, hinter denen etwas Neues entsteht oder um Glasflächen, die mich mit einem Rätsel allein lassen. Hier ein Extrem: es wird renoviert und saniert, es entsteht etwas Neues, doch die Sichtbehinderung ist mehrere Stockwerke hoch, und nicht nur weiße Stoffbahnen, sondern auch noch ein schwarzer Bauzaun behindert die Sicht, eine Sicherheitsleuchte warnt. Und doch fällt ganz oben das Tageslicht ungehindert durch die Fenster und von links und rechts ragen dürre Äste mit grünen Blättern ins Bild – es besteht Hoffnung!

Andreas Herzau

Herzau_25jahrePhotonews1000x666
Andreas Herzau, Berlin, aus der Serie “Me, Myself & I”

Es sind die Dinge, die mich verführen zu fotografieren und es sind die Gelegenheiten, die Fotos (möglich) machen. Gleichzeitig ist Fotografieren für mich eine Methode, Dinge oder Prozesse zu erforschen und, gepaart mit Neugierde und Lust, eine wesentliche Möglichkeit, die Welt zu verstehen. Dazu gehört für mich auch zu erlernen, wie man die Welt sieht, wie man das, was man sieht in Bilder übersetzt … Es ist das nie endende Arbeiten am guten Bild, es ist der nie endende Streit um das gute Bild, der mich als Autor und fotografischen Autor antreibt. Ihr, liebe Anna, lieber Denis, seid dabei immer eine gute Stütze und, wenn es sein muss, gute Sparingpartner. Mit Eurer Zeitung für Fotografie macht dieser Streit mehr Spaß. Eure Zeitung ist monatlich die publizierte Kultur dieses nie enden wollenden Streites. Auf diese Weise werden wir hoffentlich noch lange Weggefährten sein und bleiben. Prosit!

Kai-Olaf Hesse

aus: Ostrava, 2005
Kai-Olaf Hesse, aus Ostrava, 2005

Bilder entdecken – Bilder machen – ist eine Sache von Auge Herz und Verstand. Und manchmal muß man letzteren ein wenig austricksen. Dabei geht es mir eher um einen Prozeß des Sehens und Findens und weniger ums Konstruieren und Suchen. So kann es gelingen, einen von Zeitlosigkeit erfüllten Augenblick und seine Gruppierung von Erscheinungen zu isolieren, die das Unsichtbare enthalten. Glückwunsch zum Fünfundzwanzigsten!

Heike Ollertz

"IN COLOR" on a snowy night in Reykjavik harbor, Iceland
Heike Ollertz, IN COLOR glows on a stormy night in a snow covered window, 101 Reykjavik

Vor etwa 25 Jahren, in Eurer Gründungsphase habe ich meine Ausbildung begonnen. Seither begleiten mich Eure kritischen Diskurse, Berichterstattungen von den vielen Fotofestivals rund um den Globus, tollen Anregungen, Buchentdeckungen, all die vielen klaren Worte und guten Bilder in S/W und in Color.
Danke dafür! Herzlichen Glückwunsch und noch mindestens 25 weitere spannende Jahre mit all den Neuentdeckungen, Krisen und Metamorphosen des Mediums wünscht Euch Heike

Ingar Krauss

Ingar Krauss, 1998
Ingar Krauss, 1998

Manche Bilder sind ein Geschenk, man muß gar nichts weiter dafür tun, nur hinsehen und dann glücklicherweise eine Kamera dabeihaben. Sogar mit einem Farbfilm drin, was bei mir selten vorkommt. Ein in wilder Anmut schlafendes Kind im Auto, nach einem flirrend heißen Tag im Sommer 1998.

Irina Ruppert

Ruppert_Tusa
Irina Ruppert, 2006

2006 reiste ich in die Karpaten, weil ich ein Stipendium bekommen hatte, um fotografisch das Leben der Karpatendeutschen zu erforschen. Mich interessierte die Frage, warum die Karpatendeutschen im Gegensatz zu den Russlanddeutschen, die ja fast alle nach Deutschland zurückgekehrt sind, größtenteils in ihren angestammten Dörfern geblieben waren und es offenbar geschafft hatten, sich über die Jahrhunderte ihre kulturelle Identität zu bewahren. In Rumänien besuchte ich Hermannstadt/Sibiu und Oberwischau, wo es einen deutschen Kulturverein gibt und deutsche Traditionen bis heute wie im Märchen begangen werden. Dann fuhr ich weiter über die Grenze in die Ukraine, durch Dörfer wie Blaubad und Mädchendorf.

Weiterlesen →

Frank Silberbach

Frank Silberbach, Berlin, Trabrennbahn Karlshorst 2010
Frank Silberbach, Berlin, Trabrennbahn Karlshorst 2010

Prosit Anna und Denis! Herzlichen Glückwunsch zum 25 jährigen Jubiläum. Danke für Eure Arbeit! Wenn ich fotografiere, lasse ich mich auf den Zufall ein, wenn ich in Sachen Fotografie auf den Laufenden bleiben will, nicht. Da greife ich zur PHOTONEWS. Ihr habt Euch ein Foto gewünscht, ich wünsche mir noch viele, viele Hefte Eurer kompetenten, abwechslungsreichen, informativen, unterhaltsamen und verlässlichen Zeitung für Fotografie.