Fotobuch 2017 in Köln

Der Deutsche Fotobuchpreis macht aktuell eine Pause, das Fotobuchfestival in Kassel wird erst 2018 wieder stattfinden. Aber das Kölner Forum für Fotografie füllt die Lücke und zeigt vom 11. März bis 23. April 2017 in Kooperation mit Verlagen die Ausstellung “Fotobuch 2017”. Aus der Ankündigung: “Die Entscheidung, die Präsentation einer Übersicht der aktuellen Fotobuchproduktion eigenverantwortlich durchzuführen, erwuchs dabei nicht nur aus einer bereits bestehenden Leidenschaft für das Phänomen Fotobuch, sondern auch aus der gewonnenen Einsicht der wachsenden Bedeutung, Vielfalt und des steigenden Erfolges bei einem immer größeren Kreises an begeisterten Interessenten. Dabei wurde ganz bewusst auch wegen der hohen Qualität, Vielfalt und Heterogenität der vom Forum für Fotografie getroffenen Auswahl auf eine Prämierung einzelner ‘Spitzen’-Titel verzichtet. Dem Leser und Betrachter ist damit die Freiheit gegeben, sich selbst ein Urteil zu bilden und eventuell, so wie wir, zu der Einsicht zu gelangen, dass auch die von uns eingeladenen kleineren Fotobuchverlage Großes leisten.” Vernissage am 11. März um 16 Uhr.

Tomasz Laczny, aus "40/place which does not exist"
Tomasz Laczny, aus “40/place which does not exist”

Als special guest ist Tomasz Laczny mit dem Fotoprojekt “40/place which does not exist” vertreten.

Adresse: Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln, T +49 (0)221-3401830

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *