Frisch ausgepackt #1: Moises Saman – Discordia

Doppelseite aus dem Buch Discordia von Moises Saman

Fast 10 Jahre ist es her, dass Moises Saman sein letztes Buch veröffentlichte. Wie schon der Vorgänger „Afghanistan“ versammelt auch seine neue, diesmal im Eigenverlag erschienene Publikation „Discordia“ Fotografien , die über einen längeren Zeitraum hinweg in einer weltpolitisch markanten Region entstanden sind. Zwischen 2011 und 2014 war der Magnum Fotograf für internationale Zeitungen und Magazine im Nahen Osten und in Nordafrika unterwegs, um über den arabischen Frühling zu berichten.
„Discordia“ zeigt nun Moises Samans fotografisches Resümee aus diesen Jahren der Hoffnungen, Umwälzungen und Konflikte. Der sorgfältig produzierte und gestaltete Band versammelt die sehr persönliche fotografische Essenz aus diesen Jahren. Mit Bildern abseits gängiger Perspektiven und seiner emphatischen Sicht auf den tragischen Alltag der Menschen in dieser Region ist Moises Saman ein differenzierter Beitrag zu einem Medien beherrschenden Themenkomplex gelungen.

Michael Klein

Michael Klein leitet die Buchhandlung im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

Doppelseite aus dem Buch Discordia von Moises Saman

Moises Saman – Discordia. Text v. Moises Saman. Selfpublished 2016. With 127 photographs in color and bw / 4 collages / 1 composite, o. Pag., ca. 55,00 €

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *