Mishka Henner: Photography Is

Wie sicher ein paar Menschen vor und nach ihm erkannte vor ein paar Jahren ein Engländer namens Mishka Henner, dass eine Definition, was Fotografie jenseits ihrer faszinierenden Technik eigentlich sei, etwa so einfach zu bewerkstelligen wäre wie einen Pudding an die Wand zu nageln. Statt sich selbst auf die anstrengenden, ja Schwindel erregenden Höhen und grauenhaften Abgründe philosophischen Sinnierens einzulassen und sich so auf eine wohlmöglich vergebliche Suche nach der Bedeutung der Fotografie zu begeben, verfiel Henner auf die so einfache wie einleuchtende Idee, den Wissensstand des Internets zu nutzen: Er googelte die Wortfolge „Photography is“. Henner muss über die Fülle seiner Funde überrascht gewesen sein, was ihn nicht davon abhielt, mit unendlichem Fleiß das Entdeckte aufzulisten. Schließlich veröffentlichte er tausende von treffenden und nebensächlichen, von weisen und wirren, von persönlichen und allgemein gültigen Definitionen der Fotografie. Seine Zitatsammlung ist ein Lauftext ohne Punkt und Komma auf rund 200 absatzfreien Seiten – und Henner schuf so ein amüsantes wie abstruses, verblüffendes, bedeutungsschwangeres wie wunderbar sinniges und unsinniges Online-Künstlerbuch  – möglicherweise ohne eine einzige Zeile selbst verfasst zu haben. Durch die kommentarlose Unüberschaubarkeit gefördert stellen die gesammelten Zitate mehr Fragen als Antworten. Und will man wissen, von wem ein spezifisches Stück Weisheit stammt, muss man in der Hoffnung googeln, einen Beleg zu finden: Photography is… Hans-Christian Adam

Das Buch online: http://issuu.com/mishkahenner/docs/photography_is-issuu                 zu bestellen bei Blurb: http://de.blurb.com/bookstore/detail/1362817 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *