März 2017

PHOTONEWS-Titel-3-2017
Titelfoto: Roger Cremers

Zu den ersten Fotografieveranstaltungen im Jahr gehört das Duesseldorf Photo Weekend Anfang Februar. Wir starten die PHOTONEWS Ausgabe März 2017 mit einem kurzen Bericht zu diesem gelungenen Wochenende und einem Beitrag von Hannes Wanderer: Er referierte im Photo Book Salon in Düsseldorf unter dem Titel “Permanent Black Friday. Willkommen in der Rabattspirale” über die heikle Situation im Fotobuchmarkt und hat seine wesentlichen Argumente nochmals für PHOTONEWS zusammengefasst. Um Fotobücher geht es auch in Peter Lindhorsts Interview mit  Éanna de Fréine, Gründer und Leiter des Verlags THE VELVET CELL, der trotz aller Schwierigkeiten weiter enthusiastisch bleibt. +++ Dass auch Blinde fotografisch arbeiten können vermittelt Andrea Gnam in ihrem Bericht über “Shot in the Dark”. Unsere Interview-Reihe über das heikle Thema Geld setzen wir mit einem Interview mit der Fotografin Maria Feck fort. +++ Außerdem im Heft:

 

Inhaltsangabe zu PHOTONEWS 3/2017

Fotostadt Düsseldorf. Das sechste Photo Weekend und Pläne für mehr (Anna Gripp)

Permanent Black Friday. Willkommen in der Rabattspirale (Hannes Wanderer)

Shot in the Dark. Bilder von blinden Fotografen in Film und Ausstellung (Andrea Gnam)

Elmar Mauch, aus "Von Menschen und Tieren"
Elmar Mauch, aus “Von Menschen und Tieren”

„Auf Euch wartet keiner! “ Geld ist nicht alles – aber viel. Folge 2. Fragen an Maria Feck (Andreas Herzau)

Post für Kowac. Unser exklusiver Foto-Krimi: Die Kamera als Komplizin. Folge 2 (Jo Berlien)

Wettbewerb Rückblende. Diskussionen um das pressefotografische Siegerbild (Nils Bröer)

Etwas Kostbares mit anderen teilen.
Im Gespräch mit Éanna de Fréine von THE VELVET CELL (Peter Lindhorst)

Roger Cremers, Veteranentreffen in Dünkirchen, Frankreich, 2015
Roger Cremers, Veteranentreffen in Dünkirchen, Frankreich, 2015

 

Portfolio Roger Cremers  „World War Two Today“ (Gunda Schwantje)

Portfolio Elmar Mauch „Von Menschen und Tieren“ (Anna Gripp)

Portfolio Tor Seidel „Mannequins“ (Anna Gripp)

So eine Art Versuchslabor. Das neue Magazin QUARTELY. Fragen an Rainer Schmidt und Maria Leutner (Sabina Paries)

Buchrezensionen zu: Rudi: Discovering the Weissenstein Archive, Giulio Rimondi “Italiana”, Fred Ritchin & Carole Naggar: MAGNUM Photobook und Peter H. Fürst “Philosophie der zweiten Haut”

Es bleibt spannend. Interviews mit Hochschul-Absolventen. Folge 20:  Susanne Keichel, HGB Leipzig (Andreas Langfeld)

Jung, innovativ und trotzdem beständig. Besuch bei Phase One, Pionier der digitalen Mittelformatfotografie (Christian Gapp)

Schwarzes Brett, Preise – Wettbewerbe – Stipendien, News, aktuelle Termine, Ausstellungskalender

Pete Eckert-shot-in-the-dark
Pete Eckert, Track Man, aus: “Shot in the Dark”
Tor Seidel, aus: "Mannequins"
Tor Seidel, aus: “Mannequins”

Die nächste Ausgabe erscheint am 28.03.2017.

Oktober 2015

PHOTONEWS-10-2015
Titelfoto: Yola Monakhov Stockton

Die PHOTONEWS Ausgabe Oktober 2015 greift aktuelle Trends der Fotografie in Essays und Interviews auf. Den “quälenden Bildern” vom Elend der Flüchtlinge widmet sich Nils Bröer (n-ost), während Jo Berlien als Kenner des Politik-Marketings die Folgen von Instagram in der Politik unter die Lupe nimmt. +++ Immer wieder aktuell: das Fotobuch. Das zehnjährige Jubiläum von Peperoni Books und eine Ausstellung in Köln haben wir zum Anlass für ein Interview mit dem Verleger Hannes Wanderer genommen. +++ Ebenfalls ein weiter drängendes Thema: die Situationen von Fotografenagenturen und Fotojournalisten. Die neue niederländische Agentur De Beeldunie versucht, andere Wege zu finden. Gunda Schwantje interviewte den Agenturgründer Eike den Hertog. +++ Die Portfolios sind drei Fotografinnen gewidmet: Pepa Hristova (“Die Braut zu Markte tragen”), Yola Monakhov Stockton (“The Nature of Imitation”) und Eva Vettel (“Transparent View”).

 

Inhaltsangabe zu PHOTONEWS 10/2015, erschienen am 29.09.15

Rudi Meisel, Bösleben, 1980
Rudi Meisel, Bösleben, 1980

Ich! Ich! Ich! Jetzt auch noch Instagram: Die Politik in der Selbstinszenierungsfalle  (Jo Berlien)

Besser ohne Deutschland. Rudi Meisels „Landsleute“ bei C/O Berlin  (Christoph Ribbat)

„Ich arbeite im intensiven, oft auch kontroversen Dialog.“ Interview mit Hannes Wanderer, Peperoni Books (Peter Lindhorst)

Quälende Bilder. Essay zu zwei aktuellen Bildern, die das Elend der Flüchtlinge zeigen (Nils Bröer, n-ost)

Pepa Hristova, The Bartered Bride #8, Bulgarien 2014-2015
Pepa Hristova, The Bartered Bride #8, Bulgarien 2014-2015

Portfolio Pepa Hristova. Die Braut zu Markte tragen (Peter Lindhorst)

Portfolio Yola Monakhov Stockton. The Nature of Imitation (Anna Gripp)

Portfolio Eva Vettel. Transparent View (Anna Gripp)

Was bleibt. Ein Atelierbesuch bei Bernhard Fuchs (Torsten Scheid)

„Fotos gehen nicht für einen Schleuderpreis aus dem Haus.“ Fragen an Eike den Hertog, Agentur De Beeldunie (Gunda Schwantje)

 

Warum nicht die Beste: Die Danish School of Media and Journalism (Bill Kouwenhoven)

Es bleibt spannend. Interviews mit Hochschul-Absolventen. Folge 6: Susanne Hefti, Folkwang Universität der Künste Essen (Andreas Langfeld)

Buchrezensionen, Schwarzes Brett, Preise – Wettbewerbe – Stipendien, News, aktuelle Termine, Ausstellungskalender

Eva Vettel, aus „system“
Eva Vettel, aus „system“

Die nächste Ausgabe erscheint am 27.10.2015.

Interview mit Hannes Wanderer in Photonews 10/2015

Blick in die Ausstellung im Kölner Forum für Fotografie
Blick in die Ausstellung im Kölner Forum für Fotografie

Das Forum für Fotografie in Köln zeigt noch bis zum 18. Oktober 2015 die Ausstellung Peperoni Photobooks. A decade of publishing. Die Ausstellung und das zehnjährige Jubiläum des Fotobuchverlages sind Anlass für einen umfassenden Beitrag in der PHOTONEWS-Ausgabe Oktober 2015. Peter Lindhorst interviewte Hannes Wanderer – Verleger, Gestalter, Buchhändler und Dozent in Sachen Fotobuch – kurz vor dem Start der Kölner Schau. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Peter Lindhorst: Gratulation! Du hast eine Dekade nicht nur „durchgehalten“, sondern in dieser das Fotobuch entscheidend weiterentwickelt. Was war für Dich dabei die größte Herausforderung?

Hannes Wanderer: Wie man ein gutes Buch macht, wusste ich schon, bevor ich den Verlag gegründet habe. Die größte Herausforderung war und ist die Distribution, also dafür zu sorgen, dass ein Buch sichtbar wird und den Weg in die Läden, Webshops und zu den Interessenten findet.

Was hat eigentlich Dein Interesse für die Fotografie entfacht? Wie kamst Du auf die Idee, einen Verlag zu gründen?

Das komplette Interview in PHOTONEWS 10/2015 (ab 29.9.15 im Handel).

Blick in die Ausstellung im Kölner Forum für Fotografie
Blick in die Ausstellung im Kölner Forum für Fotografie

 

Fanpost 4:

Fanpost. Die neue Rubrik im Blog. In wenigen Sätzen seine Bewunderung für ein Fotobuch ausdrücken! Hier kommen Buchhändler und Fotografen, Bibliophile, Experten und Nichtexperten zu Wort, um sich als Fans eines aktuellen Fotobandes zu erkennen zu geben. Ein Buch, für das sie besonders schwärmen! Dieses Mal eine Empfehlung des Fotobuchspezialisten Hannes Wanderer, der von sich selbst sagt, Fotografie sei seine Leidenschaft. Das kann jeder nur bestätigen, der mit dem rührigen Verleger und Buchhändler mal zu tun gehabt hat. Hannes Wanderer gründete 2004 den Peperoni Verlag, in dem er seitdem ein anspruchsvolles Fotobuchprogramm publiziert. Darüberhinaus betreibt er in Berlin die Buchhandlung 25books, in der regelmäßig Ausstellungen und Buchpräsentationen stattfinden. Und schließlich  ist er für die gleichnamige Website www.25books.com verantwortlich, auf der er seine kurzweiligen Kaufempfehlungen ausspricht.

Hannes Wanderer über das Projekt 581C des schwedischen Fotografen Thobias Fäldt:

 “I hope something special will step into my life, another fine edition of you.” (Roxy Music / Editions Of You)

Das Team von B-B-B-Books experimentiert weiter auf sehr spannende Weise mit dem Fotobuchformat. Für Tobias Fäldts ›581c Vol 2 & 3‹ werden Techniken eingesetzt, die aus anderen Kunstformen bekannt sind, auf das Fotobuch aber bisher kaum angewendet wurden.Weiterlesen →